Winter PflegeprodukteKIEHL’S-STORY: Eine Freundin schleppte mich vor einiger Zeit mit in einen KIEHL’S Laden und ich war nur mäßig begeistert von der ganzen Aktion. Eigentlich hatte und habe ich alles was ich brauche aber okay, anschauen kostet ja nichts. Die Verkäuferin hat gleich verstanden, dass ich nicht das allergrößte Interesse an neuen Pflegeprodukten hatte. Sie drückte mir zum Abschluss aber drei Proben in die Hand – tschüss, weg war ich.

Meine Tagescreme hat sich nach diesem Ereignis plötzlich in Luft aufgelöst und dann stand ich im Bad – mit meiner KIEHL’s-Probe – testete – und?

Ich bin großer Fan! Ohne die ULTRA FACIAL CREAM und das MIDNIGHT RECOVERY CONCENTRATE sind meine treusten Begleiter. Meine Haut hat noch nie so schön gestrahlt! Morgens schenke ich meiner Haut extra viel Feuchtigkeit und Abends verwöhne ich sie mir Lavendel. Happy Girl, Happy End! 

LUSH-LOVER: Ich liebe baden und im Winter übertreibe ich es immer ein bisschen. Die wunderbaren Badekugeln von Lush, der Melting Snowman (oben im Bild), Nothern Lights – ach ich kann jedes Mal das ganze Lush Regal einpacken. Ich würde euch auch gerne mehr meiner Einkäufe zeigen aber die habe ich leider schon aufgebraucht, wie Schokoladenkuchen halten sich LUSH-Sachen nicht lange bei mir. 

Abury

COMBINING TRADITIONAL OLD WORLD CRAFTSMANSHIP WITH MODERN DESIGN

Es gibt eine Hand voll Herzensprojekte im Modegeschäft und ABURY ist eins davon. ABURY entwirft und fertigt seit 3 Jahren Taschen mit persönlicher Geschichte, Einzelstücke.

Abury

“Die Geschichte einer jungen Frau die im Urlaub traditionelle Taschen kaufte und wie daraus eine „Celebration of Culture“ im jungen Berlin wurde.”

Die erste Kollektion, von und mit einer französischen Designerin, ist sehr traditionell. Neue Formen und Farben verhelfen dem Traditionellem zu neuem Glanz. „Alte Tradition schützt modern Gadget“, der Slogan trifft den Nagel auf den Kopf, denn Berber Bag behütet IPhone.

Marokko, Ecuador – Fair zu bezahlen reicht nicht. ABURY gibt 50% der Profits weiter, an Jungdesigner die vor Ort mit den Menschen produzieren. ABURY baut Brunnen und gründet Schulen. Lokale Materialien, Tradition, Lebensfreude teilen, das hat ganz viel mit Wertschätzung zu tun. weiterlesen >>

Es war längst dunkel, als ich heute meine letzte Vorlesung verlassen habe. Und während die Professorin in Textiltechnologie, wie so häufig, über die negativen Effekte der Textilindustrie sprach, schickte mir eine Freundin das Video und den zugehörigen Post der Dandy Jungs.

Dandy Diary sind bekannt für ihre Ironie und Provokationen, sie schaffen es tatsächlich fast immer eine Schippe drauf zu legen. Der Blog und die Texte der beiden Berliner werden definitiv nicht mit rosa Brille verfasst. Falls ihr keine Ahnung habt, von was ich hier grade spreche – Nunja, es geht um ein Werbevideo der ganz besonderen Art. Laut Dandy Diary, die gewohnt sarkastisch “super begeistert von der Kooperation sind”, handelt es sich um ein:

 “Werbe-Video für den Wangmaster und den schwedischen Ramschriesen” – DANDY weiterlesen >>

535925_866354776709952_6957694752232930979_n

Im August habe ich euch drei Lieblinge vorgestellt, im September gab es keine Lieblinge und jetzt nur zwei. Kein Wunder, in den letzten acht Wochen hatte ich einfach keine Zeit mich nach neuen Beauty-Produkten umzuschauen. Stattdessen habe ich mich um Aufbewahrungsgegenstände und Handtücher für mein neues Bad gekümmert. Klingt vielleicht langweilig, ist es aber nicht, denn eine neue Wohnung ist einfach schrecklich aufregend!

weiterlesen >>

LoreleysWer täglich ins Büro oder die Firma muss, hat sicher eine große Auswahl an weißen Blusen und schwarzen Hosenanzügen im Schrank hängen. Hier in Berlin muss ich mich das erste Mal, für Jobs und Meetings, etwas formaler kleiden. Und da mein Kleiderschrank derzeit eher noch auf Uni (meine Casual Wishlist, gab’s am letzten Freitag), statt auf Big Business ausgerichtet ist, sieht mein “Arbeitslook” auch ein klein bisschen anders aus.

Schwarzer Blazer und grade geschnittene Hose (ein wenig gekrempelt) kombiniere ich zum schwarzen Seidentopp mit V-Ausschnitt. Der Look soll nicht zu Schwarz und Gothic aussehen, daher setze ich grüne Akzente mit meiner Raindrop Kenzo Clutch und Booties von Scarosso. In meiner kreativen Branche, habe ich das Glück nicht immer ganz der “Norm” entsprechen zu müssen. Daher muss ich nicht auf meine roten Nagellack verzichten, dafür darf ich aber im Sommer gerne ohne Nylon-Strümpfe zur Arbeit und mein Busniess-Outfit muss nicht neun sichtbare Teile enthalten.

Loreleys

LoreleysNatürlich stocke ich meinen Kleiderschrank noch mit ein paar mehr schicken Blusen und Blazern, Stoffhosen besitze ich schon en masse, auf. Allerdings muss ich noch ein bisschen warten, denn derzeit hat die Wohnungseinrichtung Vorrang. Ein paar neue (Arbeits-) Schuhe, mit mittlerer und somit perfekter Absatzhöhe von Peter Kaiser, habe ich allerdings schon beim Online-Shop www.mona.de entdeckt. Es befinden sich in meinem Schuhschrank nämlich meist “zu” hohe (10-12 cm) Pumps oder tiefe Stiefeletten und Loafers. Die Scarosso Stiefeletten, oben im Bild, sind zwar auch etwas hoch aber sehr bequem und noch angemessen für den Office, wie ich finde.

Mein Haar knote ich meist, anders als in den Bildern, ordentlich zusammen. Auf Schmuck verzichte ich ganz. That’s it!

“I will never be the woman with the perfect hair, who can wear white and not spill on it.’ – Carrie weiterlesen >>

Ohjeh, ohjeh! Ein bisschen aufgeregt bin ich schon, denn heute gibt es das erste Outfit of the Day im Bewegbild für euch. Zugegeben, eine Neuigkeit jagt auf Loreleys derzeit die Nächste. Der Umzug nach Berlin, die neue Kategorie Street Art Berlin und jetzt auch noch ein Video. Ich hab noch nie so viel gearbeitet, gelernt und gelebt – und bin wahnsinnig froh darüber.

Ich finde das Projekt “YouTube” ist noch ausbaufähig! Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Here we go:

LoreleysIch bin glücklich, euch eine neue Serie hier auf Loreleys vorstellen zu können: STREET ART BERLIN! Täglich entdecke ich kleine, neue “Kunstwerke” in den Straßen Berlins, die ich ab heute gerne regelmäßig mit euch teilen möchte. Ohne viele Worte könnt ihr euch in dieser Artikelreihe von der Ein oder Anderen Hauswand oder Ecke der Hauptstadt inspirieren lassen. LoreleysLoreleys weiterlesen >>

LoreleysI LOVE WHAT I DO, I LOVE EVERY MINUTE OF IT!

weiterlesen >>

Berlin macht es den Girly Girls unter uns wirklich schwer! Kaum eine Stadt ist so lässig, wie die Hauptstadt. High Heels und Glitzerkleid braucht hier kein Mensch, stattdessen greift man morgens zur Skinny-Jeans, großem Shopper, Streifenshirt, Jeansjacke und Converse. Neben den All Stars sehe ich täglich einen Mix aus Stan-Smiths, Nike Air Force1 und (an dieser Stelle modisch eher zu vernachlässigen) allerlei anderem bequemem Schuhwerk.

CASUAL

Das Gute? Wir alle brauchen hier eigentlich keine Casual-Wishlist, denn die fünf Teile meines Moodboards befinden sich in fast jedem Kleiderschrank. Die Tasche muss nicht teuer, wie von Stella sein – jeder, wie er will! Oder besser, wie der Geldbeutel kann. Coole Sneaker-Inspirationen findet ihr beim Sneaker Shop schlechthin, DefShop, und wenn ihr noch mehr Inspirationen für einen Casual-Gesamtlook braucht,schaut euch die Französinnen an (Dank der PFW, gibt es derzeit jede Menge Street-Style-Bilder, der Pariserinnen im Netz.). Die wissen wirklich, wie CASUAL-WEAR funktioniert.

Loreleys

Es gibt Tage, an denen ich in Oversized Cardigan lebe und die Sweatpants nur für den Bäcker und andere lebensnotwendige Einkäufe gegen zerrissene Jeans eintausche. Oma findet zwar, dass man die “alten” Hosen mal flicken müsste aber Löcher in den Hosen zu haben ist ja derzeit hipp. Es handelt sich bei dieser Mavi Jeans tatsächlich um ein etwas älteres Modell, ganze vier Jahre alt, vor vier Jahren hatte ich mit Trends noch nicht ganz so viel am Hut und wusste nur, dass ich “Used-Jeans” ganz hübsch finde. Nach einigen Partys, dem täglichen Rennen zur Bahn und, und, und haben sich die Löcher der Jeans zu ihrem maximalen Umfang ausgereizt. Zumindest für den Moment vielleicht schreibe ich in vier Jahren einen Post über meine alte MAVI (Jeans-)Shorts.

Der allerbeste und kuscheligste Cardigan stammt, in dieser Saison, von &otherstories.