Der März neigt sich so langsam dem Ende und was eignet sich besser für ein kleines Review als das Monatsende?!

lorealkur

Zuallererst ein Produkt aus der Haarpflege, welches ich schon lange benutze und mitlerweile auch schon nachgekauft habe, da es mir so gut gefällt. Es handelt sich um die “PRO-KERATIN REFILL Pflege von Loreal Paris Professionnel”. Eine Art Pflegekur, die ins handtuchtrockene Haar gegeben wird und nicht ausgespült werden muss. Sie schützt vor Föhnhitze und repariert die Haare gleichzeitig mit haarähnlichem Keratin (daraus bestehen unsere Haare zum Großteil). Die Haare fühlen sich danach so unglaublich weich an, nicht beschwert und haben einen schönen Glanz. ~ 10,00€

Lipscrub

Das zweite Produkt kann man eigentlich auch ganz gut selber machen, aber da ich morgens meist kurz vor knapp dran bin und es schnell gehen muss, habe ich mir die Fertigversion gekauft. “MINT JULIPS” von Lush ist ein Lippenpeeling, was sich besonders für Leute mit spröden und rissigen Lippen eignet. Ich benutze das Peeling jeden Morgen bevor ich Lippenstift auftrage, damit dieser schön ebenmäßig aussieht. Das Lustige an der ganzen Sache ist, man kann das Peeling einfach von seinen Lippen ablecken und muss es nicht abspühlen. Dieses hier schmeckt etwas nach After eight Schokolade. Es gibt aber auch noch die Geschmacksrichtungen “Bubblegum” und “Popcorn”. ~9,00€

lippenstift

Zu guter Letzt mein ABSOLUTER Liebling wenn es um Lippenstifte geht. Der “Rouge Coco Shine” (ich habe die Nuance “54 BOY”) von Chanel ist mit 32,99€ zwar nicht unbedingt ein Schnäppchen aber es lohnt sich. Tolle, leicht cremige Konsitenz, pflegend (!!!) und langanhaltend. Es gibt genügend Farbauswahl, da sollte für jeden was dabei sein. Ich kann ihn nur empfehlen, da dies endlich mal ein Lippenstift ist, der gut aussieht UND Feuchtigkeit spendet. Meiner ist nun leider leer, aber ich werde ihn mir 100%ig erneut zulegen.

Dieses Jahr gibt es nichts, was es nicht gibt, wenn es um die Farbe Silber geht. Von Taschen über Blusen über Röcke bis hin zu SCHUHEN! Und da silberne Schuhe eine wunderbare Möglichkeit bieten ein schlichtes Outfit aufzupeppen habe ich euch einmal meine Favouriten aus den Onlineshops zusammengesucht (was mir echt schwer fiel, weil es so viele tolle Modelle gibt!!!).

Silberfavouriten2 weiterlesen >>

LoreleysHeute zeige ich euch definitiv eins meiner Lieblingsoutfits. Die Stoffhose von Hallhuber zum Blazer von Zara (im Artikel Formal Wear trug ich zur Hose einen längeren Blazer, auch hübsch) mag ich einfach unglaublich gern. Das Streifenshirt ist von Monki und ich muss gestehen, ich bin auf den “Monki-Geschmack” gekommen. Auch wenn ich mit Label bis jetzt noch nicht ganz so viel anfangen kann, sind die T-Shirts Favoriten in meinem Kleiderschrank. Sie sind dünn, haben die perfekte Form und das zu einen super Preis.

loreleys fashion blogLoreleysKette und Schuhe sind von Zara, die Clutch von Zalando und die Uhr von Daniel Welligton. Auf den Lippen trage ich einen Stift von Maybelline “Colour Drama” und auf den Nägeln Essies “Really Red“. Das Perlenarmband ist von Mesenso (hier gehts zum Post).
weiterlesen >>

Lieber Osterhase, in diesem Jahr würde ich am liebsten diesen Look, während den Feiertagen, tragen:

OSTEROUTFIT

Das schöne weiße Sommerkleid von Marant wird mit bunten Valentino Heels und Disco Bag von Gucci mit Farbklecksen versehen. Darunter sonnenfarbende Unterwäsche von Stella McCartney und die freien Tage können kommen. weiterlesen >>

Alle Jahre wieder…der Denim-Trend. Doch dieses Jahr ein kleines Highlight: die Schlaghose ist wieder da! Die Generation unserer Eltern kann nun in Erinnerungen schwelgen, während wir uns freuen, dass es mal wieder etwas luftiger um die Waden und Knöchel wird. Und wer sich nicht an die Schlaghose wagt, für den haben die Onlineshops genügend Auswahl an anderen Denim-Produkten. Hier nur ein kleiner Ausschnitt aus dem riesen Angebot.Mir gefallen ganz besonders die slip-on sneaker von MIU MIU

Hier gelangt ihr zu Franzis Interpretation des Trends.

Collage_Denim3 weiterlesen >>

Herzlich willkommen auf Loreleys liebe Charlotte! Erzähl doch mal kurz wer du bist.

Also ich bin die Charlotte, bin 24 Jahre alt und komme aus Hannover. Im September letzten Jahres bin ich für mein Studium im Bereich “Mode- und Designmanagement” an der AMD nach Berlin gekommen. Zuvor habe ich eine Ausbildung im Einzelhandel gemacht, aber ich wusste eigentlich schon lange, dass es irgendwann in die Modeschiene gehen soll. Es fing alles mit dem steigenden Konsum neuer Kleidungsstücke an…zum Ärger meiner Mutter… aber ich liebe es neue Trends auszuprobieren und mich immer wieder neu zu erfinden. Dann kam das Verschlingen jeglicher Modemagazine und dann die Blogs. Schließlich die Frage: “Warum mein Hobby nicht zum Beruf machen?!”

Was hast du denn auf Loreleys.de so vor?

Die letzten Monate habe ich Franzi beim Fotos schießen unterstützt. Das werde ich auch weiterhin tun, aber ich möchte unsere Leser in Zukunft auch gern mit allem Wissenswerten rund ums Thema “Beauty” versorgen. Außerdem freue ich mich darauf meine Leidenschaft für Mode mit anderen zu teilen! Bloggen ist absolutes Neuland für mich aber ich freu mich sehr drauf!

Und was erwartet unsere Leser in der Beauty Abteilung?

Erstmal muss ich gestehen, dass ich keinesfalls ein Beauty-Fanatiker bin. Ich bin kein Fan vom Zukleistern mit 10 Schichten Make-up. Aber auch ich habe natürlich meine tägliche Routine, probiere gerne mal was neues aus, habe sowohl Favouriten in meinem Schrank oder habe Produkte getestet, die nie wieder in mein Badezimmer einziehen werden…

IMG_4008

Die ersten Sonnenstrahlen sind etwas ganz wunderbares. Vorgestern schlenderte ich bei Frühlingswetter im Jeans-Look durch den Mauerpark. Der Haken? Ich fühlte mich super unwohl. Jeansjacken, Hosen und Shirts finde ich als Einzelstücke super aber der Gesamtlook gefällt mir, an mir, einfach nicht. Dabei wollte ich bei warmen Temperaturen doch nur mal auf Schwarz verzichten und mich an etwas Neues wagen.

Natürlich zeige ich euch den Look, auch wenn ich nicht wirklich überzeugt davon bin:

Jeans Look weiterlesen >>

Vor Kurzem wurde ich gefragt, ob ich Lust habe ein neues Magazin namens “LandIdyll“, das Original stammt übrigens aus Skandinavien heißt “Lev Landlig” und feiert derzeit 10-jähriges Jubiläum, probezulesen. Ich sagte zu und fand das Magazin zwei Tage später in meinem Briefkasten.
 
Die Frühlingstulpen auf dem Cover fand ich spontan gut und fing an zu blättern. Das Vorwort überlese ich generell. Auf der vierten Seite fand ich das Inhaltsverzeichniss: Inspirationen, Lebensstil, Handwerk sind die drei Hauptkategorien.
 
Die Schwerpunkte des Magazins liegen ganz klar auf Shopping-Tipps, Einrichtung im Landhausstil und Lifestyle-Reportagen. Wem der ländliche und urbane Lebenstil gefällt findet dort genau was er sucht.
landidyll

weiterlesen >>

1. Teotihuacán, die beeindruckende Ruinenstadt mit mächtigen Pyramiden liegt etwa 50 Kilometer nordöstlich von Mexico City. Die „Pirámide del Sol“ (Sonnenpyramide) auf die ich rauf geklettert bin besteht aus zweieinhalb Millionen Tonnen Stein.

2. Mexico City liegt ca. 2.310 Metern über dem Meeresspiegel. Emissionen von Autos und die geografische Lage sind der Grund für ständige Smoggefahr.

3. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 15,9 °C. Ich durfte im letzten Monat fast täglich 25°C und ganz viel Sonne genießen.

4. Piloten bezeichnen den Flughafen von Mexico City, als einen der “härtesten” der Welt. Er ist von tausenden von Gebäuden umgeben und super ausgelastet.

5. Der Vorhang vom “Ballett Nacional Folklórico” in Mexico City wurde vom Schmucklabel Tiffany mit tausenden von Diamanten überzogen.

Tiffany weiterlesen >>

Tücher Spring Summer 2015In meinem letzten Artikel der Reihe “Shopping: 3 Lieblinge im Februar ” habe ich euch ein neues Lieblingsstück gezeigt: mein Sandro Tuch. Im letzten Frühjahr gab es ein wahres Revival der Halstücher, das Foulard von Céline war omnipräsent. Obwohl mir viele Looks mit den Seidentüchern schon im letzten Jahr gefallen haben, wanderte keins in meine Garderobe.
Als ich vor Kurzem durch das KaDeWe schlenderte, fand ich dann das oben besagte Tuch von Sandro und seither habe ich es fast wöchentlich getragen und am liebsten zu weißen Hemden kombiniert oder als Accessoire, um meine Shopper-Tasche gebunden. weiterlesen >>